„Es gibt Maler, die die Sonne in einen gelben Fleck verwandeln. Es gibt aber andere,
die dank ihrer Kunst und Intelligenz einen gelben Fleck in die Sonne verwandeln können.“
Pablo Picasso

Bildende-Kunst an der AHS

Schöner hätte man die Aufgabe und das Wesen der Kunst gar nicht beschreiben können. Hiermit heißen wir euch im kreativen Fachbereich der Albrecht-Haushofer-Schule willkommen.

Der Kunstunterricht ermöglicht es den Schülern, abseits der medialen Welt, unter Zuhilfenahme von unterschiedlichen Werkstoffen und Materialien sowie erlernter Techniken, sinnliche Erfahrungen zu erleben und dadurch imstande zu sein, persönliche Gestaltungswege zu entwickeln. Unter Einbezug des Rahmenplans Kunst des Landes Berlin verwenden wir offene und interessengelenkte Aufgaben, die die Schüler durch ihre aktive Mitarbeit sowohl zur Bewältigung einer Bearbeitung unter einem bestimmten Leitthema  als auch zur Reflexion des eigenen Produkt befähigen. So stellt der Kunstunterricht eine weitere Weiche für die Persönlichkeitsbildung unserer Schüler dar.
Ziel ist es, Freude am kreativen Gestalten durch Kenntnisse und Fertigkeiten zu erschaffen.
So zählen zu unseren vermittelten Inhalten neben den Techniken des Zeichnens, Malens oder auch des Herstellens von Plastiken, Einblicke in die Themenfelder Design, Architektur und die neuen Medien. Gemeinsam lernen wir wichtige Persönlichkeiten und ihre Berufsfelder in der Kunst kennen, können Kunstepochen unterscheiden und an typischen Merkmalen wiedererkennen, Werke benennen und reflektieren und die Kunst in ihrer Gesamtheit schätzen.

Unser Fachbereich ist neben den benötigten Mal- und Zeichenutensilien auch für Arbeiten der Druckgrafik, Skulptur, Filmkunst und 3D-Grafik am Computer ausgestattet.

Die produzierten Arbeiten werden als wertschätzender Bestandteil der Schülerleistungen im Foyer des Schulgebäudes als „Wechselnde Galerie“ ausgestellt. Dabei werden alle Werke im Klassenverband nach Kriterien beurteilt, sodass auch das Fach Kunst eine stetige Förderung der Reflexion und das Üben der Rhetorik beinhaltet und somit wertvolle Arbeit im Sinne der Sprachförderung leistet.  Doch auch die Medienbildung wird im Kunstbereich einbezogen, denn neben digitalen Plakaten oder auch Fotografien nutzen wir unsere Smartphones und Tablets für das Gestalten.
Immer wieder werden fachübergreifende aktuelle Projekte wie z.B. Plastiken und Filme zur Anti-Rauch-Aktion „Be Smart – Don‘t Start“ geschaffen, um die Schüler zu motivieren und ihre Kreativität nach außen zu tragen.

Für uns Haushofer steht ganz klar fest:
Jeder kann zeichnen und malen!

Wir wollen den Schülern das wieder bewusst machen und sie anleiten, ihre oft nicht existent geglaubten Fähigkeiten neu zu erwecken.
Wir freuen uns auf eure Ideen und das gemeinsame Erschaffen!